Seelsorgerische Betreuung – Christliche Werte bewahren

Seelsorgerische Begleitung erfolgt durch die ortsansässigen Pfarrer in Form von Gesprächsangeboten, regelmäßigen Gottesdiensten, Rosenkranzgebeten, Krankenkommunion und dem Spenden des Sakramentes der Krankensalbung. Einmal im Jahr findet für alle Verstorbenen des Vorjahres ein Gedenkgottesdienst statt, zu dem die Angehörigen herzlich eingeladen sind.  Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass die Würde und die moralischen Werte der uns anvertrauten Menschen gewahrt werden. Im Alltag ist es jedoch nicht ausgeschlossen, dass ethische Konflikte in der angemessenen Begleitung einer Bewohnerin oder eines Bewohners entstehen. Aus diesem Grund gibt es in unserer Einrichtung einen  Ethik-Koordinator, der gemeinsam mit den beteiligten Personen Lösungen für ethische Fragestellungen findet.

Gottesdienste

In unserer hauseigenen Kapelle finden regelmäßig katholische und evangelische Gottesdienste statt.

Unsere Gottesdienstzeiten:

  • Katholischer Gottesdienst: jeden Dienstag 10:30 Uhr, jeden Samstag 17:00 Uhr
  • Evangelischer Gottesdienst: jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat 10:15 Uhr
  • Rosenkranzgebet: jeden Mittwoch 16:30 Uhr
  • Zusätzliche Gottesdienste werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Kapelle des Altenheims St. Vinzenzhaus
Pastor: Rudolf Reuschenbach
Diakon: Marco Kötting
Pfarrer: Michael Straka

Krankenkommunion/Abendmahlgottesdienst

Einmal im Monat hat jeder Bewohner die Möglichkeit, an der Krankenkommunion teilzunehmen und wird dafür in seinem Zimmer aufgesucht. Auf Wunsch kann dies auch zu einem anderen Zeitpunkt erfolgen.

Für die evangelischen Christen findet ebenfalls einmal im Monat ein Abendmahlgottesdienst statt.

Krankensalbung

Auf Wunsch spenden unsere katholischen Seelsorger das Sakrament der Krankensalbung. Eine Gruppe ehrenamtlicher Hospizhelferinnen unterstützt Angehörige und Pflegekräfte bei der Sterbebegleitung. Die Hospizhelferinnen besuchen schwer kranke und sterbende Menschen, übernehmen im Einzelfall Tag- oder Nachtwachen, begleiten Schwerkranke und Sterbende und stehen als Gesprächspartner zur Verfügung. Die Arbeit der ehrenamtlichen Hospizhelferinnen ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Einrichtung. Sie bieten Zeit und Zuwendung in der ganz besonderen Situation, in der sich schwer kranke, sterbende Menschen und ihren Familien und Freunde befinden.

Heilige Ölung:

Es besteht auch in unserem Haus die Möglichkeit, die heilige Ölung durch einen unserer Seelsorger zu empfangen. Auf besonderen Wunsch des Bewohners bzw. der Angehörigen wird in der letzten Lebensphase eine Andacht mit heiliger Ölung durch einen Geistlichen zelebriert.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus Gebhardshain

Betzdorfer Straße 6-8
57580 Gebhardshain
Telefon02747 9126-0
Telefax02747 9126-129

Ansprechpartner

Markus Hahmann

Heimleitung